Luther – eine Spurensuche

Aufgabe 

Wie lässt sich jahrhundertealte Geschichte mit einem erlebnisreichen Event verknüpfen? Durch einen historischen Roadtrip als Storycentive. Als uns ein Versicherungsunternehmen für Kirchen anfragte, ob wir eine Incentivereise auf die Beine stellen könnten, die die besten Mitarbeiter auf besondere Art für Ihre Arbeit wertschätzt, waren die Rahmenbedingungen offensichtlich klar: Die Reise sollte einen kirchlichen Bezug haben und an einem Ort in Deutschland stattfinden, der für alle gut erreichbar ist. Unser Auftraggeber wünschte sich ein Programm, das begeistert und zum Unternehmen passt: mit leisen Tönen, nicht pompös, sondern bodenständig, bescheiden — auch hinsichtlich des Budgets. Eine Andacht sollte zwingend eingebaut werden und wenn möglich „etwas motorisiertes“.

Herangehensweise 

In einer aufwendigen Recherchearbeit ermittelten wir die wichtigsten Stationen Luthers in Thüringen und setzten sie als Kulisse und Route zugleich ein — für eine bodenständige und gleichzeitig aufregende Reise. Mit Hilfe eines Roadbooks ließen wir die Teilnehmer im Käfer Cabriolet die einzelnen Stationen Luthers abfahren, an denen jeweils eine Überraschung auf sie wartete. An allen Orten platzierten wir Protagonisten, die in Luthers Leben eine wichtige Rolle gespielt hatten: Katharina von Bora und ihre Magd, Schlossherr von Berlepsch und Tetzel. Wir setzten Siegel, historische Münzen, Kostüme und Ritterrüstungen ein und machten aus Reisenden Zeitreisende. Neben den exklusiv für diese Incentivereise entwickelten Erlebnissen sorgten wir auch für ein einmaliges kulinarisches Erlebnis: Die Erfurter Schokoladen Manufaktur „Goldhelm“ kreierte extra hierfür die „Lutherschokolade“, die so sündhaft lecker ist, dass sie nun sogar zum Papst reist. Beim Theaterstück Play Luther machten die Teilnehmer ihren Frieden mit dem Reformator und durften anschließend wieder am weltlichen Leben teilnehmen: Beim Tanz mit der Band Carlou und beim Dinner mit Blick auf die Wartburg. Am Sonntag darauf erwartete alle eine himmlische Andacht mit Musik.

Ergebnis 

Die Reise schlug ein wie Luthers Thesen an der Wittenberger Kirchentür: Beinahe 40 Prozent mehr Mitarbeiter konnten im Vergleich zu früheren Events für die Reise begeistert werden. Die Teilnehmer durften ein durchdachtes und liebevoll umgesetztes Storycentive erleben. Das kirchliche Thema zog sich wie ein roter Faden durch die gesamte Reise und war dabei konsequent authentisch und ehrlich. Auch der Osten Deutschlands und das malerische Thüringen überzeugten auf ganzer Linie.